EDITORIAL

Editorial

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe ÖRG – Gemeinde,

 

der österreichische bayrische Röngenkongress fokussierte zahlreiche wissenschaftliche Themen und aktualisierte Richtlinien, die  forensisch  und standespolitisch für  die Radiologie der deutschsprachigen Länder  von hoher Relevanz sind.  Den  österreichsichen Organisatoren, Frau Prof. Elke Gizewski, ÖRG Kongresspräsidentin, Herrn Prof. Klaus Hausegger, ÖRG Präsident, und den Arbeitsgruppen der ÖRG, ist daher herzlichst zu diesem besonderen Erfolg zu gratulieren und Ihrem großen Einsatz zu danken.

 

Die hervorragenden österreichischen Beiträge reflektierten in exzellenten Darstellungen  den gegenwärtigen Standard der radiologischen Wissenschaft und Lehre. 5 Beiträge, die jeweils den Stand spezieller Guidelines, und SOPs in schwierigen und sensiblen Bereichen der Radiologie aktuell interpretierten, konnten wir für die aktuelle Ausgabe zusammenfassen.

 

Sie werden Ihnen äußerst hilfreich im Umgang mit alltäglichen, aber immer wiederkehrenden und neu zu interpretierenden Situationen sein.

 

Ein sehr beachtlicher Erfolg ist auch vom Bildungsausschuss zu berichten, wo  nach vielen und jahrelangen Bemühungen, die von der ÖRG eingebrachten Richtfallzahlen nun letztendlich abgesegnet wurden.

 

Allen  Beteiligten ist für Ihr sehr mühevolles und zuletzt von Erfolg gekröntes Werk besonderer Dank und Anerkennung auszusprechen.

 

Damit wünsche ich Ihnen viel Lesevergnügen, und freue mich selber, die aktuell interpretierten Richtlinien unserer Autoren nun auch online nachlesen und in den Routinebetrieb überzuführen zu können.

 

Ihr

 

Thomas Rand