EDITORIAL

Editorial

tl_files/uploads/News/Rand.jpgSpätestens seit den einprägsamen Szenen im Serienklassiker „Emergency room“ wissen auch NICHT Radiologen und sogar breite Bevölkerungsanteile, dass es im Schockraum CTs gibt. Dank dem Engagement unserer „Schockraumradiologen“ sind aber auch das Bewusstsein für den wissenschaftlichen Hintergrund und die hohe Schule der Unfallradiologie in eine neue Ära getreten. Aufregend, innovativ und nahezu neu entdeckt präsentiert sich die Radiologie in den modernen Schockräumen. Kaum anderswo ist die Zusammenarbeit der Behandlungsteams spürbarer und unmittelbarer, und sind die Abläufe dramatischer.

Hier geht es einerseits um technische Ausstattung, Behandlungs- und Diagnostikkonzepte: Sliding gantry versus feststehender CT Einheit lautete hier eine breite Diskussion und welche erstaunlichen und schlauen Alternativen es aber noch darüber hinaus gibt, lesen Sie wahrscheinlich nur in dieser aktuellen Ausgabe der ÖRG News!

Andererseits ist es aber die hohe Schule der Perzeption und Interpretation kleiner und großer radiologischer Zeichen, welche erlernt und gelehrt werden müssen.

Einen aktuellen Einblick in das aufregende Feld der Unfall und Schockraumradiologie geben Ihnen daher die weiteren Beiträge in unserer aktuellen Ausgabe.

Viel Vergnügen beim Lesen und wie immer zu dieser Zeit einen schönen und erholsamen Sommer wünscht Ihnen

Ihr Thomas Rand