EDITORIAL

Editorial

tl_files/uploads/News/Rand.jpg„Umsetzung der neuen Ausbildungsordnung und Schaffung attraktiver Rahmenbedingungen für unsere Ausbildungsärzte und Fachärzte, damit diese auch in Österreich bleiben“, sind die Kernaussagen und Ziele des neuen ÖRG Präsidenten, Prof. Wolfgang Schima, anlässlich seines Amtsantrittes im Rahmen der ÖRG Hauptversammlung.

Mit großem Applaus wurde Wolfgang Schima in dieser wichtigen Position begrüßt, und anlässlich der aktuellen Umfragen und Trends ist seine Ansage auch sicherlich die richtige Antwort auf die aktuelle Situation.

Zugleich verabschieden wir den scheidenden Präsidenten, Prof Jaschke, dem gleichermaßen ein ganz besonderer Dank für seine Amtszeit auszusprechen ist: Er hat freundlich aber unnachgiebig und unermüdlich, an den großen Themen „Aus- und Weiterbildung“ sowie an der Ausbildungsordnung, insbesondere auch in Hinblick auf die interventionelle Radiologie gearbeitet! Eine weitere Initiative von ihm: Der Jahreskongress der OERG soll -sowie in den letzten 2 Jahren- wieder jährlich stattfinden und als Top- Fortbildungskongress im deutschsprachigen Raum etabliert werden.

Herzlichen Dank nochmals im Namen der gesamten ÖRG!

Ein starkes Rückgrat brauchen wir nicht nur in der ÖRG, sondern auch in unserem täglichen radiologischen Leben! Und in diesem Sinne haben wir wiederum ausgezeichnete Experten für Beiträge um wichtige Diagnosen an der Wirbelsäule gewinnen können. Ich freue mich sehr, Ihnen diese diagnostischen Beiträge präsentieren zu dürfen.  

Unter dem Motto Radiologie ist Diagnose und Therapie werden wir Ihnen in der nächsten Ausgabe dann die interventionell radiologischen Therapien an der Wirbelsäule präsentieren.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen wieder einmal und traditionellerweise mit dieser Weihnachtsausgabe die allerbesten Wünsche für die Festtage, und ein gesundes und erfolgreiches, Neues Jahr.

Wir „lesen“ uns wieder 2015!

Ihr Thomas Rand