EDITORIAL

Editorial

tl_files/uploads/News/Rand.jpgAuf Arbeitsebene ist es den Verantwortlichen gelungen, innerhalb kurzer Zeit die Facharztprüfung so zu strukturieren, dass Aufwand und Kosten deutlich verringert werden konnten. Dies wurde auch von der BURA sehr wohlwollend und anerkennend zur Kenntnis genommen, und hat zu einer weiteren konstruktiven Zusammenarbeit der ÖRG und der BURA in diesem Thema verholfen. 


Die Aktualisierung der Literaturlisten und der Orientierungshilfe werden nun als nächstes umgesetzt. Auch weitere Themen führten strategisch und fachpolitisch zu einer verstärkten und sehr guten Zusammenarbeit der radiologischen Vertretungen.

Auf standespolitischer Ebene wurden unsachliche Angriffe gegen die Interventionelle Radiologie von Seiten eines Chirurgen publizistisch aufgerollt. Eine sofortige, scharfe, und umfassende Reaktion aller radiologischen und interventionell radiologischen Fachebenen ist unmittelbar erfolgt und werden Sie demnächst auch publiziert finden.

Auf wissenschaftlicher Ebene darf ich Sie zu einem umfassenden Potpourri im Rahmen der Serie „Prostata Diagnostik und Therapie in der Radiologie“ einladen.

Und auf privater Ebene, wünsche ich Ihnen, wie jedes Jahr an dieser Stelle, eine erholsamen und schönen Sommer.

Schönen Urlaub und alles Beste,

Ihr Thomas Rand