EDITORIAL

Editorial

tl_files/uploads/News/Rand.jpgViele unserer ÖRG Mitglieder engagieren sich höchst erfolgreich für die Wissenschaft in Form von Publikationen und Vorträgen,  sind  vom Workshop bis zum Großkongress im Einsatz und repräsentieren uns weltweit.

Einen eigenen radiologischen wissenschaftlichen Verlag zu führen, ist aber noch eine andere Sache. Und da es einen solchen  „hauseigenen“  auch tatsächlich gibt, schnuppern wir diesmal etwas in die Verlagswelt:   Martin Breitenseher ist nicht nur radiologischer Erfolgsautor, sondern hat sich seinen Traum erfüllt, und  einen eigenen Verlag gegründet.  Wie man auf so eine Idee kommt, wie man sie auch verwirklicht, und was dahinter steckt,  verrät er uns in einem Interview, und lässt uns auch in seine neuesten Publikationen einsehen.

Radiologisches  „Must“ im Herbst ist natürlich das Wiener Radiologische Symposium, diesmal vom 9.11.-11,11, in den Börsesälen. Die Organisatoren haben wiederum ein vielversprechendes und umfangreiches Programm zusammengestellt:  GI und GU stehen diesmal im Mittelpunkt, mit einer Vielzahl prominenter Sprecher.

Ihr
Thomas Rand