EDITORIAL

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

soeben hat uns die traurige Nachricht vom Ableben des langjährigen Vorstandes der Universitätsklinik für Radiodiagnostik (1997-2004) Prof. Dr. Gerhard Lechner erreicht. Gerhard Lechner hat lange Jahre hindurch die Röntgenabteilung der ersten chirurgischen Universitätsklinik im alten AKH geleitet, dann nach Übersiedlung ins Neue AKH die Klinische Abteilung für Radiologie für Chirurgische Fächer der Universitätsklinik für Radiodiagnostik und von 1997 bis 2004 die Gesamtklinik. Gerhard Lechner hat wesentlich zur Weiterentwicklung der Radiologie an der Klinik und in Österreich beigetragen.

Vielen von uns war er nicht nur ein langjähriger beruflicher Begleiter, sondern war uns zum Freund und Förderer geworden, den wir nun vermissen. Einen ausführlichen Nachruf werden wir in der nächsten Ausgabe veröffentlichen.

Sicherlich hätte sich Gerhard Lechner am Wiener Radiologischen Symposium erfreut. Dieses wird von vielen seiner ehemaligen Schüler, Wegbegleitern und Freunden gestaltet und war auch heuer wieder ein Highlight der Kongressszene. Einige der hervorragenden Beiträge aus diesem Symposium, das auch einem seiner beruflichen Kernthemen gewidmet war, können wir Ihnen im Folgenden präsentieren.

Wir möchten im Namen der ÖRG zuallererst seiner Familie sowie seinen engen Freunden innerhalb und außerhalb der Österreichischen Radiologie unser tiefes Bedauern aussprechen und werden Gerhard Lechner in ehrenvollem Andenken bewahren.

Wir wünschen unseren Lesern besinnliche sowie frohe Festtage und viel Glück, Gesundheit und Erfolg im Neuen Jahr.

Christian Herold

Thomas Rand