GE

GE Healthcares MRT-Highlights vom ECR 2017

Der European Congress of Radiology (ECR) ist nicht nur idealer Schauplatz, um einen Blick in die Zukunft der Healthcare Branche zu werfen, sondern auch, um auf das vergangene Jahr zurück zu blicken. Für GE Healthcare war es besonders im Bereich MRT ein Jahr voller Innovationen und technologischer Fortschritte, durch die eine erhebliche Leistungssteigerung der Systeme in allen Bereichen erreicht wurde. Im Fokus stehen dabei die Optimierung von Patientenkomfort und Wirtschaftlichkeit unter Berücksichtigung einer hervorragenden Bildqualität, klinischer Flexibilität und Effizienz.

High-End-MRT SIGNATM Architect: Komfortabel und produktiv durch SIGNATM Works


Ein Meisterstück modernster Diagnostik ist GEs neues High-End-MRT SIGNATM Architect. Das Gerät überzeugt Anwender wie Patienten durch eine Kombination aus leistungsstarker Technologie und harmonischem Design. Ausgestattet mit der neuesten Produktivitätsplattform SIGNAWorks™, einer 48-Kanal-Kopfspule und bis zu 128 HF-Kanälen bietet das 3,0T-MRT-System sowohl mehr Produktivität und klinische Einsatzmöglichkeiten als auch einen besseren Patientenkomfort.

Ob in der Neurologie (NeuroWorks), Orthopädie (OrthoWorks), kardiovaskulären Medizin (CVWorks), Abdomenbildgebung (BodyWorks), Onkologie (OncoWorks) oder pädiatrischen Bildgebung (PaedWorks), das breite Leistungsspektrum der Produktivitätsplattform SIGNA™ Works unterstütz die hochwertige Bildgebung bei einer Vielzahl klinischer Anwendungsbereiche. Zusätzliche Applikationen helfen dabei Geschwindigkeit, Präzision und Konsistenz der Bildgebung zu optimieren.

Einen besonderen Fokus beim Design des SIGNA Architect legte GE auf Patienten- und Anwenderfreundlichkeit. Diese beinhaltet Wide-Bore-Komfort mit breiter 70 cm Öffnung, ein extraweites Sichtfeld (50x50x50 cm) sowie einen abkoppelbaren, leicht verfahrbaren eXpress-Tisch. Individuelle auf die Bedürfnisse des jeweiligen Patienten ausgerichtet, sind Untersuchungen im SIGNA Architect mit dem Kopf oder mit den Füßen voran möglich. Dieser zusätzliche Komfort bietet Patienten eine entspanntere Untersuchungssituation.

ViosWorks - Das Herz in 7D



In Industrieländern gehören Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu den häufigsten Leiden. In Österreich sind sie zudem die führende Todesursache. Mit der Anwendung ViosWork ist nun erstmals eine kardiovaskuläre Bildgebung in 7D möglich. In einem 8- bis 10-minütigen Scan werden Aufnahmen des Herzens in sieben Dimensionen erstellt – drei räumliche, eine zeitliche und drei Geschwindigkeitsdimensionen. Dadurch kann der Blutfluss im Herzen als Bewegtbild dargestellt werden. Die Technologie ViosWorks unterstützt Ärzte dabei, vernarbtes oder beschädigtes Gewebe von gesundem zu unterscheiden und den Blutfluss im Herzen zu überprüfen. So können Diagnosen schneller gestellt und lebensrettende Therapien eingeleitet werden.

Freelium - Revolutionäre Magnet-Technologie zur Reduzierung des Heliumbedarfs



MRT-Systeme verwenden supraleitende Magnete, die auf -268 Grad Celsius heruntergekühlt werden, um hochauflösende Bilder vom Gehirn, wichtigen Organen oder Weichteilen eines Patienten erstellen zu können. Die einzige Möglichkeit für eine dauerhafte Kühlung von Magneten im klinischen Betrieb ist der Einsatz von Tausenden Litern flüssigen Heliums, das bei der Erdgasgewinnung extrahiert wird.

Die Helium Vorkommen sind endlich: Während die Nachfrage nach dem
Edelgas steigt, sinkt zugleich seine Verfügbarkeit. Um dieser Herausforderung nachhaltig entgegen zu treten, entwickelte GE eine revolutionäre Magnet-Technologie namens Freelium. Diese wurde so konzipiert, dass anstatt von 2.000 Litern wie bei konventionellen MRT-Magneten nur ca. 20 Liter Helium, also 99 % Prozent,weniger, benötigt werden. Durch die künftige Integration der Freelium-Technologie in ein kommerziell erhältliches Produkt wären MRT-Verfahren zugänglicher und mit geringeren Kosten für Betrieb und Einbau verbunden.

Kontinuierliche Weiterentwicklung für Ärzte und Patienten

GE Healthcare entwickelt Angebote und Systeme kontinuierlich weiter und bietet Kunden modernste Geräte, innovative Technologie und herausragenden Service für eine qualitativ hochwertige Bildgebung, ein breites Anwendungsspektrum, Effizienz und Produktivität. So trägt GE wesentlich dazu bei, Behandlungsprozesse zu optimieren, Kosten einzusparen, die Patientenversorgung zu verbessern und Lösungen für aktuelle sowie kommende Herausforderungen im Gesundheitswesen zu bieten.