MENGES

Mobile Strahlenschutz-Kanzel und neue Strahlenschutz-Scheibe

Die neu entwickelte Strahlenschutz-Kanzel von Mavig dient als mobiler Röntgenschutz. Sie wird überall dort eingesetzt, wo nicht vorhandener oder unflexibler Strahlenschutz die Sicherheit gefährdet und die Arbeitsroutine stört.

Die Strahlenschutz-Kanzel ist körpernah geführt, mobil und individuell an den Anwender anpassbar. Insbesondere an Arbeitsplätzen mit hoher Strahlenbelastung setzt sie eine drastische Reduktion der effektiven Jahresdosis um. Als weiterer Pluspunkt ist die Erhöhung der Ergonomie an den Arbeitsplätzen hervorzuheben. Das fahrbare Schutzsystem erlaubt nun das Tragen von deutlich leichterer Strahlenschutzkleidung. Beispielsweise können die häufig auf Bleigleichwert Pb 0,50 mm definierten Röntgenschutz-Röcke nun auf den Bleigleichwert Pb 0,25 mm reduziert werden. Eine genauere Beschreibung der Strahlenschutzkanzel finden Sie in der detaillierten Broschüre.



Eine weitere Neuentwicklung von Mavig ist die innovative Strahlenschutzscheibe mit Lamellenbehang. Sie wird durch passende, ergonomisch geformte Strahlenschutz-Drapes für radialen und femoralen Zugang ergänzt. Gegenüber der jetzigen Situation führt dieses neue Obertisch-Streustrahlenschutz-Konzept sowohl für den Anwender als auch für das Assistenzpersonal zu einer bedeutenden Verbesserung des Strahlenschutzes um den Faktor 10.

Ein flexibler Behang schmiegt sich dabei tangential an den Körper des Patienten. Dieser hält einen deutlichen Anteil der aus dem Patientenkörper austretenden Streustrahlung ab. Gleichzeitig wird der Übergangsbereich zwischen Scheibe und Körperoberfläche geschlossen.

Strahlenschutz-Abdeckungen („Drapes“), welche auf dem Patienten positioniert werden, erweitern den Effekt des Lamellenbehanges. Durch die Verwendung der Drapes wird erheblich mehr der aus dem durchstrahlten Volumen des Patientenkörpers austretenden Streustrahlung abgeschirmt. Die Schutzwirkung des Lamellenbehanges wird damit nochmals gesteigert. Nachweise zur Effektivität des Lamellenbehanges finden Sie auch hier in der entsprechenden Broschüre.



Die dritte Neuentwicklung von Mavig ist das innovative TriPin Deckenstativ. Es stellt eine kostengünstige Methode dar, drei Geräte platzsparend und flexibel unterzubringen. Das neue Stativ kann fix montiert oder mit einer Deckenschiene kombiniert werden. Dies garantiert weiterhin den höchsten Grad an Mobilität und Positionierbarkeit.