PHILIPS

Sparq Ultraschall System

 

Philips Sparq Ultraschallsystem mit Touchscreen unterstützt Hygiene-Anforderungen in Gesundheitseinrichtungen

 

Gefahr durch Krankenhauskeime: Keime verursachen gesundheitsgefährdende und lebensbedrohliche Infektionen. Weltweit sind sie zu einem wachsenden Problem in Gesundheitseinrichtungen geworden. Sie sind ebenso gefährlich wie schwer zu bekämpfen und können, so warnen Experten, Resistenzen gegen Antibiotika und Desinfektionsmittel entwickeln. In Krankenhäusern kommt es dadurch oft zu riskanten hygienischen Gegebenheiten. Allein in Europa werden ca. 3 Mio. Menschen jährlich durch medikamentenresistente Bakterien infiziert, ca. 25.000 dieser Patienten sterben daran. Diese Infektionen kosten die europäischen Gesundheitssysteme mindestens 1,5 Mrd. Euro.

 

Philips hat als erster Anbieter ein Ultraschallgerät auf den Markt gebracht mit dem Ziel die Einhaltung der Hygienestandards in den Gesundheitseinrichtungen zu unterstützen. Die versiegelte, berührungsempfindliche Hartglas-Oberfläche mit Touchscreen-Funktion ersetzt die Tasten und Knöpfe über die der Arzt das System bedient. Diese Oberfläche ist mit vielen gängigen Desinfektionsmitteln einfach zu reinigen und verhindert so eine Ansiedlung oder auch Übertragung von Keimen.

 

Philips Sparq

Das Philips Point-of-Care-Ultraschallsystem Sparq ist ein mobiles System  und das weltweit erste mit abwischbarer Oberfläche aus Hartglas, das  über eine intuitive Benutzeroberfläche verfügt.

 

Mit dem neuartigen Ultraschallsystem werden Gewebe-Punktionen bei Patienten unter Bildführung schnell und präzise möglich, da das System über besonders hochauflösende Schallköpfe verfügt und Punktionsnadeln besonders gut darstellt. Auch bei minimalinvasiven Eingriffen bietet es eine gute Sichtkontrolle und hilft so empfindliche Strukturen wie Nerven oder Gefäße nicht zu verletzen. Das Gerät wechselt im Laufe des Tages zwischen Räumen, Ärzten und Patienten.

 

Anwenderorientiertes Design 

Sparq kann auch in schwierigen klinischen Umgebungen eingesetzt und auch im Stehen von dem Anwender bedient werden kann. Die dafür notwendige Flexibilität erhält das Gerät durch sein ergonomisches Design mit Höhenverstellung und einem 17-Zoll-Monitor auf einem Schwenkarm.  Das insgesamt sehr kompakte Format sorgt für Mobilität und einfachen Zugang zum Patientenbett. Zudem verfügt Sparq  über einen besonders leistungsstarken Akku, so dass es lange Zeit, bis zu 3 Stunden,  netzunabhängig betrieben werden kann.

 

Einfacheres Arbeiten

Über eine Berührung auf dem Display kann das Gerät in den so genannten Simplicity Mode gebracht werden über das die am häufigsten verwendeten Bedienelemente angeboten werden. Die Oberfläche wird dadurch besonders übersichtlich und unterstützt damit häufig wechselnde Anwender. Die AutoSCAN-Funktion identifiziert die Schallabschwächung in unterschiedlichen Gewebearten und passt diese beim Schallen kontinuierlich an. Während des Schallens sind so weniger Einstellungen über die Systemsteuerung nötig.

 

Zukunftsweisende Technik 

Die Nadelvisualisierung verbessert die Darstellung der Nadel ohne Verschlechterung der Bildqualität und erleichtert somit eine rasche und exakte Nadel-Führung zur anatomischen Zielregion. Um bei einer Punktion den Abstand zum Ziel besser einschätzen zu können, verfügt das System über eine Gitternetzanzeige.

 

Das erste Ultraschallgerät weltweit mit Touchscreen zur Unterstützung der

hygienischen Anforderungen in Gesundheitseinrichtungen. Die versiegelte, berührungsempfindliche

Hartglas-Oberfläche mit Touchscreen-Funktion ersetzt die Tasten und

Knöpfe und ist mit vielen gängigen Desinfektionsmitteln einfach zu reinigen

und verhindert so eine Ansiedlung oder auch Übertragung von Keimen.

 

 

 

Ergonomisches Design mit Höhenverstellung und einem

17-Zoll-Monitor auf einem Schwenkarm erlauben den flexiblen

Einsatz des Philips Sparq Ultraschallsystems

 

Das Sparq Ultraschallsystem unterstützt bei der Nadelführung

während der Lumbalpunktion

 

Das Sparq Ultraqschallsystem kann problemlos in hygienisch sensiblen

Bereichen eingesetzt       werden, da die versiegelte Oberfläche leicht desinfiziertwerden kann.

 

Das Ultraschallgerät Philips Sparq im Einsatz