PHILIPS - AMBIENT EXPERIENCE SYSTEM

500ste Bestellung des Ambient Experience Systems von Philips

Dynamisches Licht, Video und Ton für eine entspannte Atmosphäre im Krankenhaus

500 Philips Ambient Experience Lösungen wurden bisher weltweit realisiert. In Österreich läuft die jüngste Applikation am Open MRI in Salzburg.

Im Dezember gab Philips Healthcare die fünfhundertste Bestellung seiner Ambient Experience Krankenhauslösung bekannt gegeben und erreicht damit einen Meilenstein im Verkauf dieser patientenorientierten Installation für medizinische Einrichtungen, die im Jahr 2006 eingeführt wurde. Die 500ste Ambient Experience Lösung geht an das Krebszentrum des San Joaquin Community Hospital in Bakersfield, Kalifornien, welches im Jänner 2013 eröffnet werden soll.

Philips Ambient Experience verwendet auf phantasievolle Weise dynamisches Licht, Video und Ton und schafft so eine gedämpfte, beruhigende und entspannende Umgebung für die Patienten. Motive, Farben und Intensität der Umgebungsbeleuchtung sowie die Audio- und Videoinhalte im Raum können die Patienten selbst auswählen und steuern. Dies fördert die Teilnahme der Patienten an den Verfahren. Die Untersuchungs- und Behandlungsräume erhalten mithilfe spezieller Designkonzepte ein aufgeräumteres Aussehen, so dass Patienten von den technisch komplexen medizinischen Geräten und Prozeduren weniger überfordert werden. Und die Vorteile dienen nicht allein den Patienten. Es hat sich gezeigt, dass nicht nur die Dauer von Therapieverfahren in Philips Ambient Experience Umgebungen verringert wird, sondern auch das Pflegepersonal effizienter und zufriedener arbeitet.¹
 
„Die fünfhundertste Ambient Experience Bestellung innerhalb von sechs Jahren nach der Einführung des Konzepts ist ein herausragender Erfolg, besonders wenn man bedenkt, dass jedes einzelne Produkt eine individuell angepasste Lösung ist“, sagt Robert Körbler, Geschäftsführer Philips Healthcare Österreich. „Im vergangenen Jahr ist die Nachfrage nach unseren Ambient Experience Systemen gestiegen, was ein deutliches Zeichen dafür ist, dass weltweit das Bewusstsein für die Bedeutung der Patientenerfahrung zunimmt, und sie zeigt auch, dass eine patientenfreundliche, beruhigende Umgebung nicht nur den Patienten zugutekommt, sondern auch den Krankenhäusern.“
 
Ambient Experience am Open MRI in Salzburg
In Österreich wurde im Sommer 2012 eine offene Panorama Magnetresonanztomografie inklusive Ambient Experience-Raumkonzept von Philips im OpenMRI – OFFENES PRIVATMRI Salzburg eröffnet. „Medizinische Leistung und Qualität alleine reichen heutzutage nicht mehr, um im Wettbewerb für Privatpatienten zu bestehen“, so Dr. Klaus Kubin, Radiologe und Geschäftsführer des OpenMRI in Salzburg.

Am OpenMRI entschied man sich daher für ein offene Panorama Magnetresonanztomografielösung. Dr. Kubin: „Besonders für klaustrophobe Menschen und Kinder ist es eine riesen Belastung, sich in ein geschlossenes MRI-Gerät zu legen. Vielen Patienten wird schon vor der Untersuchung und beim Eintreten in den Untersuchungsraum übel oder sie bekommen Kopfschmerzen.“ Aus Angst treten in geschlossenen MRT Geräten mehr Bewegungsartefakte auf und viele Patienten brechen die Untersuchung frühzeitig ab bzw. erscheinen erst gar nicht zum Untersuchungstermin.  „Der Moment, in dem sich entscheidet, ob ein Patient eventuelle Ängste überwindet, ist der Moment, in dem er den Raum betritt. Ohnehin ist der Puls in so einer extremen Situation vor Aufregung bereits um 25 Prozent höher als im Ruhezustand“, sagt Kubin. „und eine Lösung Dabei ist die audiovisuelle Interaktion von Philips Ambient Experince ist als Vermittler des ersten Eindrucks am Beginn der Untersuchung natürlich entscheidend um Angstzustände zu reduzieren.“ 

Die offene Bauweise des Panorama MRs schafft hier Abhilfe und nimmt die Angst vor Raumenge und Beklemmungsgefühl. Das integrierte Raumkonzept sowie die beruhigende individuelle Lichtlösung helfen weiter beim Entspannen und verbessern so das Untersuchungsergebnis. „Das offene MRI Gerät bietet den PrivatpatientInnen neben einer optimalen Diagnose auch eine neue Komforterfahrung während der Untersuchung. Die  Ambient Experience Lichtlösung sorgt dabei für eine entspannnte Untersuchungsatmosphäre“, fasst Dr. Kubin zusammen.

 
¹ Lt. einer Befragung unter Ambient Experience Verwendern (die Befragung von 100 Nutzern in 27 Ländern (ohne die USA) im September 2011 ergab: 76 Prozent sehen eine Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit, 4 Prozent  eine Minderung der Arbeitsprozessdauer (3 Min./Std.) und 6 Prozent einen Anstieg bei der Gesamtmenge der Patienten (5 Patienten/Woche)
 
                        





 

Weitere Informationen nur für Journalisten:

Mag. Ingun Metelko

Philips Austria, Konzernkommunikation
Triester Straße 64,
A-1100 Wien

Tel: +43/1/60101-1451

Fax: +43/1/60101-1500

Email: ingun.metelko@philips.com

Über Philips

Royal Philips Electronics, mit Hauptsitz in den Niederlanden, ist ein Unternehmen, das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtet ist. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting. Philips beschäftigt etwa 122.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte in 2011 einen Umsatz von 22,6 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin, Gesundheitsversorgung für zuhause sowie energieeffizienten Lichtlösungen. Außerdem ist Philips einer der führenden Anbieter von Rasierern für Männer, mobilen Entertainmentprodukten und für die Zahnpflege.

Mehr über Philips im Internet: www.philips.at