PHILIPS

Philips Leber-Segmentierungslösung als innovatives Diagnostiktool

Mehr Möglichkeiten. Jederzeit und überall.

Das IntelliSpace Portal, die multimodale Visualisierungssoftware von Philips für die Analyse und Interpretation medizinischer Bilddaten bietet jetzt auch eine neue CT-Applikation zur Untersuchung der Leber.
Diese IT-Lösung zur schnellen und unkomplizierten Bereitstellung klinischer Daten orientiert sich an bereichsübergreifender Zusammenarbeit und Integration, optimale Patientenversorgung sowie am wirtschaftlichen Erfolg.

Leberkrebs ist ein weltweites Problem und eine der häufigsten krebsbedingten Todesursachen.

Die diagnostische Bildgebung, speziell die CT, spielt eine entscheidende Rolle bei der ersten Diagnosestellung und für die Stadieneinteilung bei Lebererkrankungen. Bildgebende Verfahren, d.h. schnelle und unkomplizierte Analysetools sowie interaktive Interpretations- und Planungstools sind aber auch bei der Festlegung der Behandlung wichtig. Trotzdem gab es bisher kaum Verbesserungen bei den Arbeitsabläufen für die Behandlungsplanung. Mit den derzeit verfügbaren Tools ist eine genaue Analyse der komplexen Leberanatomie sehr aufwändig und mühsam, es können Tage, ja sogar Wochen vergehen, bis Informationen zum Behandlungsplan vorliegen.
Die präoperative Planung hat großen Einfluss auf den Erfolg von Operationen. Eine schnelle und verbesserte Darstellung komplexer Leberstrukturen sorgt für mehr Diagnosesicherheit und erleichtert die Entscheidung für oder gegen einen chirurgischen Eingriff.

Leberchirurgie

Die wichtigsten Punkte bei chirurgischen Eingriffen an der Leber sind immer eine vollständige Entfernung des Tumors, Resektionen entlang der Segmentgrenzen und Erhalt eines angemessenen Residuallebervolumens. Für kombinierte prä- und/oder perioperative Behandlungen mehrerer Leberläsionen ist eine genaue Identifizierung, Lokalisierung und Größenbestimmung jedes einzelnen Tumors notwendig.

Lebersegmentierung

Jedes Lebersegment besitzt ein komplexes Geflecht aus zu- und abführenden Gefäß- und Gangsystemen. Werden bei Resektionen Segmentgrenzen überschritten, kann es in den verbliebenen Segmenten zu Gefäßverletzungen und zu Austritt von Gallenflüssigkeit kommen. Im Falle von Leberzirrhose kann eine ausgedehntere Leberresektion die Leberfunktion stark beeinträchtigen.

Segmentierungs-, Analyse- und Planungstools

Die Software liefert eine bildliche Darstellung der Leber und der gesamten Tumormasse. Sie erkennt die Leber automatisch in ihren portalvenösen Phasen durch einen dreiphasigen Leberscan. Nach der Erkennung segmentiert  die Software die Leber automatisch und ohne Benutzereingriff. Für die Editierung der Segmentierung stehen bei Bedarf halbautomatische und manuelle 3D-Bearbeitungstools zur Verfügung. Die Applikation umfasst erweiterte oberflächenschattierte 3D-Ansichten für eine verbesserte Darstellung der komplexen Leberanatomie und bietet Optionen zur farblichen Markierung sowie Rotations- und Transparenztools. Die leistungsstarken Segmentierungsfunktionen messen auch das Leber-, Segment- und Tumorvolumen. Die Software verfügt darüber hinaus auch über Tools zur virtuellen Planung von Leberresektionen.

0-Klick-Segmentierung

Die Segmentierung der gesamten Leber und der Gefäße sowie die Klassifizierung der hepatischen und portalvenösen Gefäßäste erfolgen automatisch. 

1-Klick-Läsionssegmentierung

Läsionssegmentierung mit nur einem Mausklick zur Volumen- und Durchmesserbestimmung.

Nach der Couinaud-Methode wird die Leber in acht funktionell unabhängige Segmente mit eigenen zu- und abführenden Gefäß- und Gangsystemen unterteilt. Die anderen Modelle, die von 2 bis 9 Segmenten reichen, folgen alle der Couinaud-Klassifizierung. Mit der CT-Applikation von Philips kann der Mediziner selbst entscheiden, welche Methode er verwenden möchte und braucht nur die Segmentierungsliste entsprechend anzupassen.

Hilfestellung bei der Segmentierung

Die Applikation zeigt dem Benutzer, wo Startpunkte für jedes zu untersuchende Gebiet in der Segmentierungsliste zu setzen sind und erleichtert damit präzises Arbeiten.



Umfassende Analyse des gesamten Lebergewebes

Das System bietet quantitative Informationen zu allen definierten Geweben, Segmenten, Gefäßen und Läsionen, die an PACS weitergeleitet oder in einen Befund an die überweisenden Ärzte eingebunden werden.

Interaktive Planung von atypischen Resektionen

Die Applikation zur Untersuchung der Leber umfasst auch interaktive Tools zur Planung einer atypischen virtuellen Resektion und berechnet in nur wenigen Sekunden das zu entfernende Lebervolumen, das verbleibende Lebervolumen und den prozentualen Anteil des zu entfernenden Tumors.

Interaktive Ablationsplanung

Der Benutzer wählt Form (sphärisch oder elliptisch) und Größe der virtuellen Elektroden. Das System berechnet Winkel, Tiefe und  Anteil des behandelten Tumors unter Einrechnung entsprechender Sicherheitsmargen.

Umfassende Ergebnisse in wenigen Minuten 

  • Lebersegmentierung und Volumenmessung
  • Einteilung der Lebersegmente nach Couinaud
  • 3D-Bearbeitungstools zur Korrektur
  • Portalvenöse Phase
  • Portalvenöse und hepatische Gefäßbaum-Klassifizierung
  • Tools zur einfachen Neuklassifizierung von Gefäßen
  • Läsionssegmentierung mit einem Mausklick
  • Volumen und prozentualer Anteil des gesamten segmentierten Gewebes
  • Volumen der Lebersegmente und prozentualer Anteil an Gesamtleber und funktionierender Leber
  • Tools zur Ablationsplanung
  • Chirurgische Resektionsplanung unter Beachtung der Lebersegmente
  • Planung einer Resektion mit freihändigem Schnittverlauf