SIEMENS

Acuson S1000

Hochwertiges Ultraschallsystem mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis: das neue Acuson S1000

 Wien, 1. März 2012 / ECR 2012

 

Mit dem neuen Acuson S1000 hat SiemensHealthcare ein vielseitig einsetzbares Ultraschallsystem mit exzellenter Bildqualität und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis auf den Markt gebracht.Während des EuropeanCongress of Radiology (ECR) in Wien wurdedas Gerät erstmals in Europa vorgestellt. Das System wird mit einerbreiten Auswahl von Schallköpfen geliefert und ist für alle Patiententypen und nahezu 30 verschiedene Untersuchungsartengeeignet – etwa in der Radiologie, der Geburtshilfe und Gynäkologie, der Kardiologie oder der Pädiatrie. Das Acuson S1000 gehört zu den neuenProduktlösungen der Initiative Agenda2013, die SiemensHealthcare im November2011 vor dem Hintergrund eines sich verändernden Marktumfeldes vorgestellt hat.


Das Acuson S1000 folgt dem Systemdesign des ersten Ultraschallsystems aus der S-Familie vonSiemens, dem Acuson S2000, und ermöglicht Ärzten sowohl bei Routine- wie auch bei komplexen Untersuchungen eine verbesserte Diagnosesicherheit. Die modernsten Ultraschalltechnologienund -funktionen von Siemens wurden in das Gerät integriert – so zum Beispiel die SoftwareeSie Touch für die Elastizitätsbildgebung, die Technologie Cadence-Pulssequenz (Contrast Pulse Sequencing –CPS) für kontrastmittel-gestützte Ultraschalluntersuchungen und der Ultraschallkatheter Acuson AcuNav für die intrakardialeEchokardiografie. Mithilfevon eSieScan sorgenoptimierte Workflow-Protokolle für einen verbesserten Untersuchungsablauf. Außerdemunterstützt das System automatisierte Messungenmithilfe der Software Syngo Auto OB. Mit dem neuen Gerät wirdeine Vielzahl von Schallköpfen angeboten, aus denen der Arzt den jeweilspassenden für dieUntersuchungsmethode und die Körperstatur der Patienten bestellt. Acuson S1000 ist für dieunterschiedlichsten Anwendungen geeignet– von allgemeiner Bildgebung und Radiologie bis hin zumEinsatz in der Gynäkologie und Geburtshilfe sowie in der Pädiatrie.

 

„Der Kostendruck hat in den meisten entwickelten Gesundheitssystemen deutlichzugenommen. Daher kommt es heute mehr denn je darauf an, innovative Ultraschalltechnik in Kombination mit hochwertiger Bildgebung anzubieten, die viele medizinische Anwendungen abdecktund dennoch kostengünstig ist“, erläuterte Dr. Jeffrey Bundy,CEO der BusinessUnit Ultraschall von Siemens Healthcare. „Das System AcusonS1000 wird diesen Anforderungen bereitsheute gerecht.“

 

Bewährte Lösungenfür den klinischen Einsatz in einem Gerät


Viele der leistungsstarken, klinischbewährten Innovationen und Applikationender Acuson-S- Produktfamilie wurdenim Acuson S1000 integriert: so die Elastografie-Funktion eSie Touch für dieElastizitätsbildgebung. Diese Softwareunterstützt den Arzt bei der Analyse der relativenGewebesteifigkeit, bei der Bestimmung von Gewebsvermehrung und der genauenErkennung des Krankheitsfortschritts. Das neue Systemunterstützt Ärzte mit Software-Tools zur Optimierung von Arbeitsabläufen. Dazu gehörensowohl die Workflow-Protokolle eSieScan, die eine gleichbleibende Qualität von Untersuchungen unterstützen. Danebenhelfen wissensbasierte Applikationen wie dieSoftware Syngo Auto OB Measurements für eine stärkerautomatisierte Messungvon Föten. Eine weitere Applikation – Syngo eSieCalcs Native Tracing Software– unterstützt bei der Vermessung von Fläche, Umfang und Volumen des zu untersuchenden Gewebes. Die kontrastmittel-gestützte Ultraschallbildgebung mithilfe der Cadence-Contrast-Pulse-Sequencing (CPS)-Technologie erkennt Läsionen mit hochsensitiven und -spezifischen Kontrastmittelsignalen besser als vergleichbare Methoden. Die intrakardiale Echokardiografie mit dem Ultraschallkatheter Acuson AcuNav ermöglicht dem Arzt eine vollständige Ultraschalluntersuchungbei interventionellenEingriffen.

 

Vielfältig und flexibel aufrüstbar zu einem guten Preis


Die vielfältigen Anwendungen des Acuson S1000 genügen fast allen medizinischen Anforderungen und berücksichtigen die finanziellen Möglichkeiten der verschiedenen Krankenhäuser undArztpraxen. Durch seine einfache und flexible Handhabung können Ärzte selbstunterschiedlicher Disziplinen dasselbe Systemnutzen – so etwa in kommunalen Krankenhäusern,Gemeinschaftsarztpraxen oder Radiologiezentren. Da alle Ultraschallgeräteder Acuson-S-Familie dieselbe Systemarchitektur haben, lässt sich das Acuson S1000 auch auf ein technologischhöherwertiges System erweitern. Ebensoproblemlos ist das Arbeitenan den verschiedenen Systemen der Produktfamilie, da die Bedienungbei allen Geräten identischist. Alle Siemens-Schallköpfe sind mit jedem der Acuson-S-Systeme kompatibel.

 

Acuson S1000

 

Pressebilder zum Ultraschallsystem AcusonS1000 sind unter folgendem Link verfügbar:

http://www.siemens.com/healthcare-bilder/AcusonS1000

 

Im November 2011 startete der Siemens-Healthcare-Sektor seine weltweite Initiative Agenda 2013 zur weiterenSteigerung seiner Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit. In den vier Handlungsfeldern Innovation, Wettbewerbsfähigkeit, regionale Präsenzund Personalentwicklung sind Maßnahmenpakete definiert, die in den kommendenbeiden Jahren umgesetzt werden.

 

Einige der hier genanntenProdukte sind noch nicht in jedem Land käuflich zu erwerben. Aufgrund von medizinprodukte-rechtlichen Vorgaben kann diezukünftige Verfügbarkeit in keinemLand zugesagt werden. DetaillierteInformationen sind bei der jeweiligenSiemens-Organisation vor Orterhältlich.

 

Der Siemens-Sektor Healthcareist weltweit einer der größtenAnbieter im Gesundheitswesen undführend in der medizinischen Bildgebung, Labordiagnostik, Krankenhaus-Informationstechnologie und beiHörgeräten. Siemens bietet seinen Kunden ProdukteundLösungen für die gesamte Patientenversorgungunter einem Dach – von derPrävention und Früherkennung überdie Diagnose bis zurTherapie und Nachsorge. Durcheine Optimierung derklinischen Arbeitsabläufe, diesich an den wichtigsten Krankheitsbildernorientiert, sorgt Siemens zusätzlich dafür,dass das Gesundheitswesen schneller, besserund gleichzeitig kostengünstiger wird.Siemens Healthcare beschäftigt weltweitrund 51.000 Mitarbeiter und ist rund um den Globus präsent. ImGeschäftsjahr 2011 (bis 30. September) erzielte der Sektor einen Umsatz von 12,5 MilliardenEuro und ein Ergebnis von rund1,3 Milliarden Euro. WeitereInformationen unter: www.siemens.com/healthcare.

 

Media Relations: Bianca Braun

Telefon: +49 9131 84-3278

E-Mail: bianca.braun@siemens.com

Siemens AG

Healthcare Sector – Clinical ProductsDivision

Henkestr. 127, 91052 Erlangen

 

Siemens AG

Corporate Communications and Government Affairs

Wittelsbacherplatz 2, 80333 München

Deutschland