TOSHIBA

Aquilion ONE ViSION EDITION

Eine Umdrehung macht den Unterschied
 
Toshibas leistungsfähigster Volumen-CT Aquilion ONE ViSION Edition bietet Geschwindigkeit, Dosisreduktion und Patientenkomfort auf einem neuen Level und scannt als einziger CT weltweit ganze Organe in nur einer Rotation.  
Mit dem Aquilion ONE ViSION Edition definiert Toshiba schon heute die Zukunft der Computertomographie. Das schnellste und leistungsfähigste CT-System am Markt verwirklicht die Vision eines High-End-CTs mit einem Maximum an Patientenkomfort, Anwenderfreundlichkeit und Energieeffizienz.  

Neuer Quantum ViSION Detektor bringt maximale Qualität in der Bildgebung

Der Aquilion ONE ViSION Edition steigert die Leistungsfähigkeit der Volumen-CT in allen Dimensionen der Untersuchungsroutine abermals auf ein höheres Niveau und unterstreicht Toshibas Rolle als Innovationsführer in der Computertomographie. Maximale Qualität in der Low-Dose-Bildgebung garantiert das Herzstück des Systems: der neue Quantum ViSION Detektor mit einer Abdeckung von 16 Zentimetern und dem ConXact Rekonstruktions-Algorithmus liefert 640 ultrahochauflösende 0,5-Millimeter-Schichten und verfügt über eine um 20 Prozent höhere Leistung als das Vorgängermodell. Die deutlich erhöhte Auslesefrequenz und die rasante Datenübertragung von 20 GB pro Sekunde führen zur nochmaligen Dosisreduktion bzw. zu einer Verbesserung der Bildqualität. Damit ist der Aquilion ONE als weltweit einziger Scanner in der Lage, ganze Organe wie das Herz oder das Gehirn in nur einer Rotation zu erfassen. Dynamische Untersuchungen in gängigen wie auch hoch spezialisierten Anwendungen – von der Kardiologie bis hin zur (Neuro-)Radiologie – sind mit dem Aquilion ONE ViSION Edition Routine.
 
Rasante 0,275 Sekunden pro Rotation dank neuem Gantry-Design

Toshiba ist es mit dem Aquilion ONE ViSION Edition gelungen, die Geschwindigkeit des bis dato schnellsten CTs am Markt noch zu steigern und die Workflows weiter zu optimieren. So rotiert der Volumen-CT mit einer Geschwindigkeit von 0,275 Sekunden pro Umdrehung bei allen Anwendungen. Die reduzierte Scanzeit bei unverändert hoher Bildqualität kommt nicht nur den Patienten, insbesondere bei Trauma-CTs, zugute. Dank des beschleunigten Scanvorgangs sowie des geringeren Bedarfs an Kontrastmitteln steigen die Effizienz und die Wirtschaftlichkeit des gesamten Systems.

ONE Beat Cardio-CT, im Durchschnitt unter einem Millisievert

Die schnelle Rotation definiert die Kardio-CT und die Kardio-Perfusion neu. Die meisten Kardio-Patienten werden mit einer Dosis von unter einem Millisievert gescannt. Selbst Patienten mit hohen Herzfrequenzen von 75 Schlägen pro Minute werden aufgrund der hohen Rotationsgeschwindigkeit des CTs in nur einem einzigen Herzschlag gescannt. Dies führt nochmals zu einer spürbaren Dosisreduktion. Besonders wichtig ist dies bei der Low-Dose Kardio-CT-Perfusion, da die Herzfrequenz oftmals erhöht ist.

Neuartiger INSTAND-VIEW und Hybrid-Protokolle:
Hochauflösende Ergebnisse noch während des Scans  

Anwender profitieren mit dem Aquilion ONE ViSION Edition zudem von einer deutlich schnelleren Diagnostik – dem neuen Instant View. Bereits während des Scans lassen sich die hochauflösenden Schichtbilder anzeigen und erlauben binnen weniger Augenblicke eine Diagnose. Dafür sorgt die höhere Rekonstruktionsgeschwindigkeit von 50 Bildern pro Sekunde, dank der die Ausgabe der Scans noch unmittelbarer erfolgen kann.

Neuartige Hybrid-Protokolle, mit denen sich mehrere Rekonstruktionen in einem Vorgang kombinieren lassen, reduzieren den zeitlichen Aufwand und führen damit nochmals zu einer Minimierung der Wartezeit bis zur Diagnose. Die beschleunigten Abläufe sind insbesondere für die Behandlung von Notfallpatienten von entscheidendem Vorteil.

Neue ViSION-Gantry mit 78 cm:  spürbar mehr Raum für Patient und Arzt

Auch in Aufbau und Design passt sich das System vorbildlich den Bedürfnissen der Patienten und Ärzte an. Mit einem Durchmesser von 78 Zentimetern bietet die großzügige Gantry-Öffnung noch einmal sechs Zentimeter mehr Platz als das Vorgängermodell und damit mehr Raum für den Patienten und eine höhere Flexibilität bei bildgesteuerten Interventionen. Zudem verfügt der Aquilion ONE ViSION Edition über den breitesten Tisch aller CT-Modelle und verleiht den Patienten während des Scanvorgangs damit ein noch besseres Gefühl der Sicherheit. Die laterale Tischverschiebung ermöglicht darüber hinaus die ideale Positionierung des Scanbereichs im CT, was die Untersuchung von adipösen oder schwer zu lagernden Patienten erleichtert.

Mikrosievert-CT: Iterative Dosisreduktion bei Routine- und Trauma-CTs

Die „Adaptive Iterative Dosis Reduktion in 3D“ (AIDR 3D) kommt bei allen Toshiba CT- Modellen serienmäßig zum Einsatz und reduziert bei konstant hoher Rekonstruktionsgeschwindigkeit und Bildqualität die Dosis um bis zu 75 Prozent. Das Besondere an der Mikrosievert-CT ist, dass der Einsatz von AIDR 3D den Workflow nicht beeinflusst. Mehr noch: Mit der iterativen Dosisreduktion können aufgrund der neuen leistungsstarken Rekonstruktions-Hardware mehr Patienten als zuvor untersucht werden. Die Rekonstruktion eines 16-cm-Volumens dauert inklusive der iterativen Dosisreduktion beispielsweise nur noch 5 Sekunden. Dies ist vor allem für Einrichtungen mit einem hohen Patientendurchsatz sowie einem hohen Anteil an Traumapatienten von großer Bedeutung, da Wartezeiten auf ein Minimum reduziert werden.

CO2-Reduktion von Anfang an dank einzigartiger Hybrid-Gantry
 
Nicht zuletzt schont der Aquilion ONE ViSION Edition die Umwelt: Die Gantry ist eine Hybrid-Konstruktion mit Energierückführung, dank der sowohl die Stromkosten als auch der CO2-Ausstoß gemindert werden. Die während des Bremsvorgangs des Rotors gewonnene Energie wird in Strom umgewandelt und wieder in das System eingespeist. Sie wird dann benutzt, um den CT mit Strom zu versorgen, wodurch sich der Energieverbrauch deutlich reduziert. Damit bleibt Toshiba seinem Leitmotiv der nachhaltigen Innovation und klimafreundlichen Premium-Technologie auch beim Aquilion ONE ViSION Edition treu.