Warning: Illegal string offset 'db_cache_enabled' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 108

Warning: Illegal string offset 'db_cache_name' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 109

Warning: Illegal string offset 'db_cache_groups' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 111

Warning: Illegal string offset 'db_cache_items' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 112

Warning: Illegal string offset 'db_cache_enabled' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 108

Warning: Illegal string offset 'db_cache_name' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 109

Warning: Illegal string offset 'db_cache_groups' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 111

Warning: Illegal string offset 'db_cache_items' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 112

Warning: Illegal string offset 'db_cache_enabled' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 108

Warning: Illegal string offset 'db_cache_name' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 109

Warning: Illegal string offset 'db_cache_groups' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 111

Warning: Illegal string offset 'db_cache_items' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 112

Warning: Illegal string offset 'db_cache_enabled' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 108

Warning: Illegal string offset 'db_cache_name' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 109

Warning: Illegal string offset 'db_cache_groups' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 111

Warning: Illegal string offset 'db_cache_items' in /home/html/oerg.at/public_html/news/backend/external/phplib/local.php on line 112
OERG News

Facharztprüfung neu

Liebe Ausbildungsärztinnen und -ärzte!
Mit diesem Artikel möchte ich Ihnen ein kurzen Überblick über die Veränderungen der österreichischen Facharztprüfung Radiologie geben. Wie bekannt, ist die FA-Prüfung dreiteilig, bestehend aus einem
  • Multiple Choice-Test (“Physik-Test”) mit 50 Fragen (60 Minuten),
  • einem Kurz-Antwort-Fragen-Test (KAF) mit 20 Fällen (das “Quiz”) in 60 Minuten und
  • einer Strukturierten mündlichen Prüfung mit 5 Fällen in insgesamt 75 Minuten (5x15 Minuten).
Die Facharztprüfung Radiologie wurde in den vergangenen Jahren von einer Arbeitsgruppe unter der Leitung von Prof. Dr. D. Tscholakoff aufgebaut und mit großer Umsicht weiterentwickelt. Bei der vergangenen Jahreshauptversammlung der ÖRG im Herbst 2008 habe ich dieses Amt von Prof. Tscholakoff übernommen. Es ist meine Intention, Bewährtes weiterzuführen, aber auch entsprechend den vielfältigen Anregungen, die von KandidatInnen nach der Prüfung geäußert werden, immer weiter zu verbessern.

Was ändert sich beim KAF-Test?
Es wurde von verschiedener Seite die Zeit für den KAF-Test mit 60 Minuten als zu kurz bemessen kritisiert. Wir haben deshalb bei der Arztakademie der Österr. Ärztekammer den Antrag durchgebracht, den KAF-Test auf 80 MInuten zu verlängern. Dies bedeutet 33% mehr Zeit pro Fall und sollte den Stress, dem die KandidatInnen ausgesetzt sind, reduzieren. Diese Regelung wird bereits bei der nächsten Prüfung am 15. Sept. 2009 in Kraft treten.

Die Bedienung des alten DICOM-Viewers gemeinsam mit einem Web-Browser war in der Vergangenheit auch immer wieder Gegenstand der Kritik. Es wurde deshalb eine neuer DICOM-Viewer implementiert, der von den PACS-Industriefirmen unabhängig ist und daher keinem der Kandidaten einen Startvorteil einräumt. Er ist intuitiv zu bedienen und von der Homepage der ÖRG unter www.oerg.at herunterladbar.

Da die Prüfung laut Ärztekamm nicht öffentlich sein darf und daher die KandidatInnen immer nur auf mündliche Überlieferung von Kommilitonen angewiesen waren, hat dies oft zu unrealistischen Vorstellungen die Prüfung betreffend geführt. Wir haben uns daher entschlossen, einen kompletten KAF-Test (des letzten Termins vom Feb. 2009) ins Netz zu stellen, mit dem kompletten Bildmaterial, den Angaben und den Lösungen. Dies sollte den zukünftigen KandidatInnen und auch deren Ausbildungsverantwortlichen eine realitätsnahe Einschätzung der Prüfung ermöglichen. Auch der KAF-Test ist von der Homepage abrufbar.

Wir versenden außerdem im Juni 2009 eine DVD mit dem Übungs-KAF-Test und dem neuen DICOM-Viewer an die Ausbildungsverantwortlichen aller österreichischen radiologischen Abteilungen und Institute, mit der Bitte, dieses Material auf einem für alle Ausbildungsärzte zugänglichen Computer in der Abteilung zu Übungszwecken zu installieren. Die Ausbildungsverantwortlichen der Kandidaten vom Februar 2009 haben diese DVD bereits als Feedback zur Prüfung bereits erhalten.

Ein neuer Anlauf beim MC-Test …
Es besteht seit längerer Zeit der Wunsch der ÖRG, den MC-Test (“Physik-Test”) aus der Facharztprüfung auszugliedern und in die erste Hälfte der Ausbildung zu verlegen. In einer der letzten Sitzungen wurde uns Verständnis von Seiten der Arztakademie signalisiert und die Sinnhaftigkeit einer solchen Regelung anerkannt. Nun bestehen allerdings wieder Bedenken, dass eine derartige Ausnahme-Regelung für die Radiologie Begehrlichkeiten anderer Fächer wecken könnte, eine mehrstufige Facharztprüfung einzuführen (was die Ärztekammer absolut nicht will). Wir werden aber an diesem Thema dran bleiben und weiter berichten.

Realismus im Bücherregal
Die Arbeitsgruppen der ÖRG haben für die 10 Fachbereiche neue Literaturempfehlungen ausgearbeitet. Vorgabe waren 1-3 Bücher pro Fachgebiet (davon mindestens, wenn möglich, eines in Deutsch). Die Lernempfehlungen (siehe Kasten) sind realistisch und für Ausbildungsärzte erschwinglich. Diese offizielle Leseliste sollte außerdem für die Ausbildungsverantwortlichen Anlass sein, den Krankenhausträger zu motivieren, die Institutsbibliothek entsprechend zu bestücken.




Ich bin allen KandidatInnen für Anregungen und Kritik dankbar, um im Interesse der österreichischen Radiologie die Facharztprüfung zu verbessern, im Sinne von Realitätsnähe, Fairness und Transparenz!

Ihr
Prim. Univ. Doz. Dr. Wolfgang Schima, MSc

Korrespondenz:
Prim. Univ. Doz. Dr. Wolfgang Schima, MSc
Abteilung für Radiologie und bildgebende Diagnostik
KH Göttlicher Heiland
wolfgang.schima@khgh.at